Über freundliche und positiv-kritische Eintragungen im Gästebuch freuen wir uns.

Vielleicht sieht man sich ja bei einer der kommenden Veranstaltungen und kann sich dann intensiver austauschen.

Bleiben Sie uns gewogen!

Kommentare: 8
  • #8

    Julis Maria und Michael König (Donnerstag, 18 November 2021 21:26)

    Mögen die Menschen von einst vergangen sein, wie die jüdischen Texter und Komponisten bei dem Konzert von Schall & Rauch in Boppard am 12. November 2021 - geblieben sind ihre Lieder: Sie mahnen und erinnern uns an eine schreckliche Episode in unserer deutschen Geschichte. Aber sie unterhalten auch, wennschon kritisch. Die kleinen und die großen Songs und Chansons, voller verhaltener Poesie, schnoddrigem Timbre, pointiertem Wortwitz. Atmosphärisch dicht vorgetragen von Barbara Philipp und Theresia Zils, Didi Könen und Gerd Elsen, zwischen Dur und Mol - häufiger letzterem.
    Ein charmanter, wundervoller, großartiger Abend, auch wenn er nachdenklich stimmt. Und ein faszinierendes Ensemble, dass die Herzen im Nu erobert hat und völlig zu Recht am Ende minutenlang stehende Ovationen bekam.

    Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden - wir kommen auf jeden Fall wieder !

  • #7

    Dieter Burgard (Sonntag, 14 November 2021 10:22)

    Ein sehr gelungenes Konzert in Reinsfeld! Herzlichen Dank allen Musikern und der Technik! Das Lied " Donna, Donna " hab ich noch nie so faszinierend gehört, wie von " Schall und Rauch ". Freu mich jetzt schon auf ein Wiedersehen und Wiederhören!

  • #6

    Wolfgang Römer (Donnerstag, 07 Oktober 2021 13:58)

    Nun gibt der Herbst dem Wind die Sporen.
    Die bunten Laubgardinen wehn.
    Die Straßen ähneln Korridoren,
    in denen Türen offen stehn.
    (nach Kästner, ebenfalls zur Nazizeit nur im Verborgenen geliebt)

    Noch immer gleichermaßen beeindruckt wie berührt ist ein großes Kompliment
    für Euer Konzert am Freitagabend (01. 10. 21) fällig.
    Ein bayerischer Liedermacher/Entertainer sang einst: " I bin Momentensammler!"
    Das bin ich auch und die Momente vom Freitagabend sind bereits in meine Sammlung aufgenommen.
    Herzliche Grüße
    Wolfgang Römer, Wittlich

  • #5

    Hans Jörg Krames (Samstag, 02 Oktober 2021 14:39)

    Eine beeindruckende Veranstaltung gestern Abend im Bürgerhaus Wittlich- Wengerohr. "Irgendwo auf der Welt, gibt's ein kleines bisschen Glück. Lieder jüdischer Komponisten und Texter 1925 bis 1945", so der Titel. Phasen der Nachdenklichkeit wechselten sich bei mir fröhlichen Momenten ab. Es hat mir sehr gefallen. Dank an alle Mitwirkenden

  • #4

    Helmut "Chippy" Schäfer, Strohn (Samstag, 02 Oktober 2021 01:23)

    Guten Abend,

    Euer Konzert heute in Wittlich-Wengerohr hat meine Erwartungen übertroffen.
    Die sehr gefühlvoll intonierten Lieder, deren Auswahl und die wechselnden Interpretationen waren TOP.
    Zudem bei den Titeln in der Mitte des Konzertes viel Zeit zum Nachdenken.
    Und einen herzlichen Dank für die zusätzliche Strophe über Corona und Querdenker.
    Was etwas störte, war die zu dumpfe Aussteuerung des Mikros von Klaus Wahl bei den begleitenden Erläuterungen.
    Da gibt es noch Verbesserungspotential.

    Trotz allem ein bemerkenswert herrliches Konzert.

    Weiter so!

    mit freundlichen Grüßen

    Helmut "Chippy" Schäfer, Strohn

  • #3

    Jutta Caspari (Montag, 17 Juni 2019 10:19)

    Herzlichen Dank für die wunderbare Vorstellung gestern Abend im Eventzelt der Wittlicher Wirtschaftswoche.
    Ich habe mich um Jahre zurück versetzt gefühlt und war erstaunt, wie textfest ich doch war. �
    Von Herzen weiterhin viel Erfolg �

  • #2

    Gerhard Feltes (Freitag, 19 Januar 2018 15:07)

    Liebe Ensemblemitglieder,
    gestern waren wir bei Ihrem Auftritt in der Tufa in Trier dabei. Ich muss sagen, wir waren hellauf begeistert. Neben einer hervorragenden musikalischen Leistung von Instrumentalisten und Vokalisten hat uns das Thema sehr berührt und auch betroffen gemacht. Es ist Ihnen sehr gut gelungen, den Geist dieser dunklen Zeit den Zuhörern zu vemitteln ohne ihnen den Spass an der Musik zu nehmen. Wir würden uns freuen, wenn wir noch öfter Konzerte von "Schall und Rauch" besuchen könnten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch viel Erfolg!

  • #1

    Dieter Hoffmann (Dienstag, 16 Januar 2018 17:09)

    ich habe euch in Klausen in der Kirche gesehen und war ganz bewegt, große Kunst aus Wittlich. Sehr kurzweilig mit viel Herzblut und Energie.

Copyright © 2018 Klaus Wahl